Oh ihr Menschen, betet Gott an und dienet ihm (Quran: 2:19)
www.DeutscheMuslime.net  
  Home
  Multimedia
  Der erhabene Qur'an
  Islamkunde
  Texte zum Lesen
  Essays
  => Innerer Frieden
  => Muslime in Europa:''Mein Kopf gehört mir'
  => Wie erhöht der Islam die Stellung der Frauen?
  => Über die Erschaffung
  => Schwester Aminas Weg zum Islam
  => Schwester Maryams Weg zum Islam
  => Warum ich muslimin geworden bin...(PDF)
  => Bismarck über den Islam
  => Ein Gesandter für die gesamte Menschheit
  => Aufruf zur Wahrheit
  => Der Mord an Marwa el-Sherbini – Verschleierungen und Versäumnisse
  Jesus und Maria im Quran
  Goethe über den Islam
  Bittgebet
  Video-Section
  Über die Bibel
  Fragen und Antworten
  Über Uns
  Kontakt
Bismarck über den Islam

OTTO FÜRST VON BISMARCK ÜBER DEN ISLAM




«Alle Bücher, die in verschiedenen Epochen vom Himmel offenbart wurden um die Menschheit zu verwalten und worüber behauptet wird, dass sie von göttlicher Seite stammen, habe ich erforscht. Weil sie verfälscht wurden, konnte ich in keinem die Weisheit finden, die ich suchte. Diese Gesetze sind von ihrem Wesen her weit entfernt, das Glück der Menschheit zu sichern.

Aber der Qur'an der Muhammadaner ist davon ausgenommen.

 

Ich habe den Qur'an in jeder Hinsicht von allen Gesichtspunkten her erforscht. Ich sah in jedem seiner Worte eine große Weisheit. Auch wenn es behauptet wird, dass dieses Buch die eigene Abfassung des Muhammads wäre; die Behauptung, ein solches Wunder sei aus einem äußerst vollkommenen Gehirn entstanden, bedeutet aber, dass man vor allen Tatsachen die Augen zuschließt und ein Werkzeug zur Gehässigkeit und böswilliger Gesinnung wird. Dies ist aber mit dem Wissen und der Weisheit unvereinbar.

 

Ich behaupte folgendes: Muhammad ist von einer besonderen Bedeutung. Es ist fern von der Wahrscheinlichkeit, dass der Schöpfer eine solche Existenz zum zweiten Mal in den möglichen Bereich bringt.

 

Ich bedauere es sehr, oh Muhammad, dass ich nicht mit Dir in gleicher Zeit leben konnte! Dieses Buch, dessen Lehrer und Verkünder Du bist, ist nicht Deins. Es ist von Gott. Es abzustreiten, dass dieses Buch von Gott ist, ist so lächerlich, wie wenn man zu behaupten versuchen würde, dass die positiven Wissenschaften absurd seien. Die Menschheit hat ein besonders mächtiges Genie wie Dich, einmal erlebt und wird es nie wieder erleben können. Ich beuge mich in Deiner würdevollen Gegenwart in vollkommener Ehrfurcht. »

 

Otto Fürst von Bismarck-Schönhausen (1815-1898)

Team Deutsche Muslime  
 

Herzlich Willkommen

 
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Besucherzähler